SPD Kreisverband Schleswig-Flensburg

Sozial. Gerecht. Vor Ort

6. November 2018

Allgemein
Erfolgreiche Landeskonferenz für SPD-Senioren des Kreises Schleswig-Flensburg

Es war Zufall, dass die Landeskonferenz der SPD-Senioren (AG 60+) in Neumünster ausgerechnet am Reformationstag stattfand. Aber sie war geplant, bevor der Tag zum gesetzlichen Feiertag wurde. Die wiedergewählte Landesvorsitzende der AG 60+, Gerlinde Böttcher-Naudiet, begegnete mit diesem Hinweis den kritischen Anmerkungen einiger Delegierter.

Grund zum Feiern hatte die zehnköpfige Delegation aus dem Kreis Schleswig-Flensburg. Zunächst wurden Annette Kindler-Lurz aus Steinbergkirche und Hans-Ulrich Schilf aus Langballig in das vierköpfige Präsidium gewählt. Dann wählten die 81 Delegierten Kirsten Jordt aus Steinbergkirche mit überwältigender Mehrheit in den Landesvorstand. Jordt ist auch Vorsitzende der AG 60+ im Kreis. Neben den Personalentscheidungen waren die Kreis-Senioren auch mit ihren 6 Anträgen – davon je 2 zum Steuerrecht und zur künftigen Rentenpolitik – erfolgreich. Alle Anträge wurden ohne Gegenstimmen angenommen.

Besonders beeindruckte die Delegierten das Referat von Ralf Stegner, Landesvorsitzender der SPD-Schleswig-Holstein, der sich sehr kritisch mit dem Zustand der großen Koalition in Berlin auseinandersetzte. Auch der Bundestagsabgeordnete und Bundesvorsitzende der AG 60+, Lothar Binding, wusste in seinem Grußwort die anwesenden Delegierten mitzureißen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.