SPD Kreisverband Schleswig-Flensburg

Sozial. Gerecht. Vor Ort

12. März 2019

Allgemein
Pressemitteilung des SPD OV Neuberend

Jahresessen und Ehrungen im SPD-Ortsverein Neuberend

Der Ein­la­dung zum Jah­res­es­sen 2019 und zur Ehrung lang­jäh­ri­ger SPD-Mit­glie­der waren die Orts­ver­ein­s­an­ge­hö­ri­gen in gro­ßer Zahl gefolgt.

In ihrer Begrü­ßung gab die Orts­ver­eins­vor­sit­zen­de Inge Hethey ihrer Freu­de über die so zahl­rei­che Teil­nah­me Aus­druck und berich­te­te über die inten­si­ve Arbeit sowohl in der SPD Gemein­de­frak­ti­on als auch im Orts­ver­ein. So fand sie gro­ße Zustim­mung für die Akti­vi­tä­ten zur Natur­er­hal­tung und wei­te­ren Ent­wick­lung von Flo­ra und Fau­na in der Gemein­de. So sol­len bis­lang inten­siv genutz­te und bear­bei­te­te Gemein­de­flä­chen rena­tu­riert wer­den und even­tu­ell auch für Pri­vat­grund­stü­cke als Bei­spiel die­nen.

Bir­te Pauls, SPD-Kreis­vor­sit­zen­de und stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de der SPD-Land­tags­frak­ti­on berich­te­te zunächst von der Inten­si­vie­rung der Kreis­vor­stands­ar­beit und der noch stär­ke­ren Ein­be­zie­hung und Betei­li­gung der Par­tei­mit­glie­der an den poli­ti­schen Dis­kus­sio­nen und Ent­schei­dun­gen.

Danach wand­te sich die Orts­ver­eins­vor­sit­zen­de an die Jubi­la­re. Ute Jacob­sen wur­de für mehr als 25 Jah­re Mit­glied­schaft geehrt, sie zäh­le durch die Gestal­tung von Infor­ma­tio­nen, Ein­la­dun­gen und Wer­be­trä­gern zu den beson­ders Krea­ti­ven im Orts­ver­ein. Inge Hethey dank­te ihr sehr für die Umset­zung ihrer Ide­en und wünsch­te ihr wei­ter gro­ße Freu­de an der Arbeit.

Kurt Jestrims­ky, auch 25 Jah­re Mit­glied der Par­tei und lang­jäh­ri­ges Gemein­de­rats­mit­glied gehö­re zu denen, die immer wie­der zur Dis­kus­si­on auch über Ver­än­de­run­gen in der Par­tei anre­gen, dafür gebüh­re ihm Dank und Aner­ken­nung.

Win­fried Haas wur­de für 50 Jah­re Mit­glied­schaft in der SPD geehrt, gleich­zei­tig dank­te ihm die Vor­sit­zen­de für 25 Jah­re als Gemein­de­rats­mit­glied, und davon  für 17 Jah­re erfolg­rei­che Arbeit als Bür­ger­meis­ter. Ihm lag der Schutz der Umwelt durch spar­sa­men und  nach­hal­ti­gen Umgang mit Ener­gie beson­ders am Her­zen, die ehe­ma­li­ge Wind­kraft­an­la­ge, eine der ers­ten im Kreis­ge­biet, das Block­heiz­kraft­werk und die bun­des­weit ers­te „Pas­siv­haus­turn­hal­le“  sind untrenn­bar mit sei­nem Namen ver­bun­den.

Bir­te Pauls über­reich­te im Namen des Lan­des­vor­stan­des den Jubi­la­ren die Ehren­ur­kun­den und Win­fried Haas die „Schles­wig-Hol­stein-Medail­le der Par­tei“, die höchs­te Aus­zeich­nung der Lan­des­par­tei.

Die Anwe­sen­den saßen nach einem her­vor­ra­gen­den Essen noch lan­ge in ange­reg­ter Dis­kus­si­on zusam­men.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.